ite/frères en marche
 

[]

Die Macht des Geldes   
Fussball spielen, wo Kamele lagerten

Lieux franciscains   
Sienne – soleil franciscain sur la ville

Guy Balet (1933–2016)   

400e anniversaire au Couvent des Capucins de Fribourg   

Fr. Jean-Louis Berclaz (1951–2017)   

Les capucins: pèlerins sur la terre, en toute simplicité   

«François seul contre tous»   

Déclaration d’amour d’un petit-enfant   
Chère Grand Mami - Cher Grand Papi

Education dans la société   
Texte de Jiddah Krisnamurti

Papouasie-Nouvelle-Guinée: les enfants des rues   
L’argent noir et ses conséquences

Le rire   
Poème d’ Anke Maggauer

La formation: le maître «réveille la vérité» chez son élève   
Portrait-robot par Mgr Follo

Jésus et les enfants   
Quelques références bibliques

Vos enfants   
Texte de Khalil Gibran

Toutes les langues du monde   
L’univers entier dans les livres, mais pas que ...

Le Pape François et les enfants   

Des enfants et des livres   
Havre multiculturel au coeur de la ville

Regard d’enfant   
Poème d’un auteur inconnu

«Je veux faire quelque chose de significatif dans la vie»   
Voeux et buts dans l’existence d’enfants de chez nous

Sur le dos d’un âne   
Poème et texte de frère Anton Rotzetter

Enfant du monde   
Poème d’un auteur inconnu

«Ma caméra rit, pleure et s’émerveille»   
Une tranche de vie toute de tendresse: Fernand «Sepp» Rausser

Franziskanische Orte   
Siena

Kaleidoskop II   
Medien | Bücher | Fussball-Wm 2022 | Briefe

Kaleidoskop I   
Nekrolog | Nachrichten |

Liebeserklärung eines Grosskindes   
Brief an Grosseltern

Denkend und empfindend bleiben   
Text von Albert Schweitzer

PapuaNeuguinea: Strassenkinder   
Eindrückliches Engagement von Schwester Lorena Jenal

Das Lachen   
Gedicht von Anke Maggauer

Schulischer Religionsunterricht: (noch) zeitgemäss?   
Jugendliche und ihr Glaube

Jesus und die Kinder   
Biblische Aussagen

Spielende Kinder   
Text aus «Der junge Joseph» von Thomas Mann

Alles neu   
Erste Schritte in einer neuen Heimat

Nicht alle Kinder haben zu Essen   
Aus der Botschaft von Papst Franziskus

Spielgruppe für fremdsprachige Kinder   
Projekt Integration

Wir wissen nicht   
Gedicht von Jacqueline Keune

«Ich möchte etwas Sinnvolles und Gutes machen im Leben»   
Ziele und Wünsche von Kindern

Auf dem Rücken des Esels
Gedicht und Text von Anton Rotzetter
   

Unbeschwert   
Gedicht von Anke Maggauer

«Meine Kamera lacht, weint und staunt»   
Aus dem Leben von Fernand «Sepp» Rausser

Lieux franciscains   
Rome

Soeur Bibiane Cattin: «Pour que la vie l’emporte»   

Les réfugiés, nos frères   

Le pèlerinage à Assise: un retournement   

Eh! Dessine-moi la Paix   

Dénoncer la bureaucratie du développement   

Côme: les réfugiés ont disparu, les problèmes demeurent ...   
Interview avec Hannes Reiser

Pain pour le Prochain ne lutte pas seulement contre la faim   
Sensibilisation et changement de comportement

Voile de carême 2017   

Journée des roses pour un monde plus juste   
Une action appréciée

Argent: blanc, noir – ou la vie des zèbres en Suisse   
L’argent noir et ses conséquences

Huile de palme: lourdes conséquences   
L’huile de palme dans le collimateur

La terre cultivée: ne la laissons pas mourir   
L’accaparement des terres aussi en Suisse?

Des paysannes et paysans malgaches se libèrent de l’endettement   
Action de Carême en action à Madagascar

Les projets de l’Action de Carême   
Projets en Afrique et Asie

La terre doit servir la vie, non le profit ...   
... l’issue pourrait être fatale

Franziskanische Orte   
Rom

Kaleidoskop   
News – Medien – Briefe – Kurse

Die Flüchtlinge im Park von Como sind verschwunden, die Probleme bleiben …   
Interview mit Hannes Reiser

Brot für alle bekämpft nicht nur den Hunger   
Information und Verhaltensänderung

Das Hungertuch mit Meditationstexten   

Was sind «faire» Rosen?   
Im Gespräch mit Thomas Schubiger

Was haben Zebras mit Geld zu tun?   
Schwarzgeld und seine Wirkung

Palmöl – Die Moral von der Geschicht’ …   
Vom Umgang mit Palmöl

Das Ackerland nicht sterben lassen   
Land Grabbing auch in der Schweiz?

Die Kühe von Makhasaneni   
Fastenopfer in Südafrika im Einsatz

Wen unterstützt Fastenopfer?   
Projekte in Afrika, Asien und Südamerika

Wenn das eigene Land geraubt wird …   
… kann es fatal enden.

Willkommen, Beat Baumgartner   

Lieux franciscains   
Greccio, le «Bethléem franciscain»

Nouvelles de Fribourg   

Petits Paradis: crèches et travaux de couvent   

Un carnet de voyage inédit.   
Fr. Cyril Morard raconte son histoire

Saint-Nicolas de Fribourg   
Nicolas en visite dans SA ville

De Saint-Nicolas au Père Noël édulcoré   
La saga d’une boisson très influente

Berger: entre mythes et réalité   
Des prophètes de la bible aux bergers modernes

La grotte de la Nativité et le Saint-Sépulcre   
L’Ordre franciscain en Terre Sainte

Stein am Rhein: rencontrer Dieu dans la crèche   
Musée des crèches du monde: un lieu de découvertes

Comment le boeuf et l’âne sont arrivés à la crèche   
Une incursion théologique dans l’Ancien Testament

Des icônes à la divine réalité   
Interview avec la peintre d’icônes Sr. Nadine Mauser

Un signe de la présence chrétienne dans la Palestine troublée   
Une référence: Caritas Baby Hospital

Noël franciscain: Dieu dans nos bras   
Noël avec François d’Assise

Franziskanische Orte   
Greccio – Gott auf Augenhöhe feiern

11 Kaleidoskop II   
Medien / ite-Leserreise / Briefe

Kaleidoskop I   
Nekrolog: Agatho Elsener / Willkommen, Beat Baumgartner

«Was haben wir im Buch aufgeschrieben?»   
Nikolaus on tour

Vom heiligen Nikolaus zum weichgespülten Santa Claus   
... und von einem Getränk mit hoher Wirkung

Hirten – Mythos und Wirklichkeit   
Vom biblischen Propheten zum modernen Hirten

Zu Wächtern der heiligen Stätten bestellt   
Der Franziskanerorden im Heiligen Land

In der Krippe «Gott begegnen»   
Museum «Krippenwelten» – ein Begegnungsort

Wie Ochse und Esel an die Krippe kamen   
Ein theologischer Streifzug ins Alte Testament

Ikonen als Fenster zur göttlichen Wirklichkeit   
Interview mit der Ikonenmalerin Schwester Nadine Mauser

Ein Zeichen christlicher Präsenz im unruhigen Palästina   
Als Beispiel: Caritas Baby Hospital

Gott in und mit unseren Armen   
Weihnachten mit Franz von Assisi

«Mit den Patienten offen über das Sterben reden»   

Lieux franciscains   
La Foresta – une oasis de silence

Soutenez le couvent des Capucins de Fribourg   

Présence capucine en Suisse: réduite, mais remplie d’espérance   

Chios, «havre de paix» pour réfugiés en attente   

De la vie communautaire: frère Pierre Hostettler   

Missio: La mitre papale avait l’odeur des brebis!   

Missio: Charisme de la femme au Kenya   

Parler ouvertement de la mort avec le patient   
Interview avec le Dr Roland Kunz

Caritas, Curaviva et Croix-Rouge: des cours pour se former   
Des formations proposées pour accompagner la fin de vie

Faire-part de décès – Miroir de la religiosité   
Un travail de maturité nous dit tout sur les faire-part

Pompes funèbres: service sur mesure et vocation   
Expérience de Daniel Bena, un débutant en la matière

Werner Durrer: passer sa vie avec les morts …   
Interview avec un gardien du cimetière de Lucerne

Soeur Marlyse Cantin: accompagner la vie   
Entretien avec une soeur d’Ingenbohl

Cheminer dans une temporalité incertaine, la fin de vie   
Regards de la philosophie et de la science

De l’espace et du temps pour se retrouver   
L’hospice Saint-Antoine à Hurden, près de bei Rapperswil

La mort à vivre comme passage   
La longévité, cadeau divin

Kaleidoskop   
Nekrolog - Nachrichten – Medien

Franziskanische Orte   
La Foresta – eine liebliche Oase

Missio: Vom Hirtesein unter Hirten und dem Geruch der Schafe   

Missio: Vom Charisma der Frauen in Kenia   

Mit den Patienten offen über das Sterben reden   
Interview mit dem Palliativmediziner Dr. Roland Kunz

Kompetenz vermitteln für den Umgang mit Sterbenden   
Caritas Schweiz und CURAVIVA bieten Kurse an

Todesanzeigen – Spiegel der Religiosität   
Eine Maturaarbeit zeigt Veränderungen auf

Wenn das Annehmen wichtiger wird als das Machen   
Das Sterben als Managementaufgabe?

«Drüben wird wohl schon etwas sein»   
Interview mit Werner Durrer, Friedhofsangestellter in Luzern

Schwester Marlyse Cantin: Das Leben begleiten   
Interview mit der Ingenbohler Schwester

Unterwegs in unbestimmter Zeitlichkeit   
Wie gehen Philosophie und Wissenschaft mit dem Tod um?

«Raum und Zeit geben, zu sich selber zu finden»   
Das Hospiz St. Antonius in Hurden bei Rapperswil

Das irdische Leben als «Vorspur» für das Leben jenseits des Todes   
Was uns die Bibel dazu sagt

Lieux franciscains   
Fonte Colombo

Juan Carlos Pallarols et le calice de François   

Tintin et Hergé: l’inspiration du Frère Rupert   

Nécrologie: Anton Rotzetter   

Rencontre avec une patiente   
Une aumônière et l’oeuvre de Dieu

Enfants et adolescents s’évangélisent   
Des expériences sur tous les continents

Pour transmettre la foi, être soi-même   
Interview avec l’Abbé Modeste Kisambu-Muteba

Histoire des religions et éthique   
Plus nécessaire que jamais

Inde: décoder la transmission de la foi   
Liberté de la foi avec des rituels

Vision sud-américaine de l’oeuvre du Pape   
A partir d’une culture de rencontre et de fraternité

S’autoriser une autre vie   
François: du riche marchand au mendiant

Comment Jésus de Nazareth apprit à croire?   
Ce qui n’apparait dans aucune biographie

Franziskanische Orte   
Fonte Colombo

Kaleidoskop   
Nachrichten, Nekrologe, Medien

Begegnung im Patientenzimmer   
Eine Spitalseelsorgerin und das Wirken Gottes

Christwerden ist ein lebenslanger Prozess   
Johannes Tauler, ein spiritueller Lehrer

Im Kochtopf der Ökumene gekocht   
Interview mit Abbé Modeste Kisambu-Muteba

Ethisch-religiöse Bildung ist notwendiger denn je   
Dem Fundamentalismus die Stirn bieten

In Indien den Glauben buchstabieren   
Freiraum des Glaubens mit Ritualen

Wie Papst Franziskus Glauben lehrte   
Von einer Kultur der Begegnung und Geschwisterlichkeit

Ein anderes Leben zulassen   
Franziskus: Vom Luxuskaufmann zum Bettelbruder

Wie Jesus von Nazareth glauben lernte   
Was die Biografen nicht erzählen

Kapuziner-Bischof Anastasius Hartmann (1803 – 1866)   

Ein aussergewöhnlicher Missionsbischof   
Anastasius Hartmann aus dem Luzerner Seetal

Anastasius Hartmann mit Jahrgang 1971   

Les lieux franciscains   
Poggio Bustone – éveiller le bon en chacun

Deux nouveaux prêtres «indo-romands» ordonnés en Inde   
Les Frères Joseph Madanu et Abhishek Kumar Gali

De l’orge de Montorge au mil de Donia Jubilé des Soeurs de Donia   

Fr. Linus Fäh (1934–2015)   

Fraternité sacerdotale pour les animaux   
L’abbé Jelen présente son association

Figures de l’écologie chrétienne   
Au fil des siècles

Sommet sur le climat de Paris, COP21   
Un chef d’oeuvre de diplomatie?

Belgique: avec son animal à l’hôpital   

Une famille – un kilo de déchets par année!   
Un objectif ambitieux

La permaculture: du jardinage responsable   
Harmonie avec les rythmes de la nature

Un jardin d’Eden au coeur de la Bolivie   
Le mode de culture de Masahi Asano

Le Cantique des Créatures
Le sermon aux oiseaux: la docilité des créatures
   

Action Eglise et animaux (AEA)   
Fraternité dans la création

Hector, le frère rebelle au coeur de l’Amazonie   
Ses confidences

Tout se tient dans la création   
Les références à «Laudato si»

Franziskanische Orte   
Poggio Bustone – das Gute im Menschen wecken

Kaleidoskop   

1450 junge indische Kapuziner   

Anastasius Hartmann mit Jahrgang 1971   

Kapuziner-Bischof Anastasius Hartmann (1803–1866)   

Paris: überraschend erfolgreicher Klimagipfel   
Ein Meisterstück der Diplomatie?

Mit seinem Tier ins Spital
Quergedanken
   

1 Familie – 1 Jahr – 1 Kilo Abfall Ein ehrgeiziges Ziel   

Permakultur: verantwortungsvolles Anbauen   
Vom Rhythmus in der Natur

Ein Garten Eden im Herzen von Bolivien   
Über respektvolle Anbaumethode von Masahi Asano

Sonnengesang und Franziskus predigt den Vögeln   

Tiere: Mitgeschöpfe der Menschen   
Von der Geschwisterlichkeit in der Schöpfung

Amazonien: der Franziskaner und die Tiere   
Im Gespräch mit Bruder Hector

Schöpfung ist Beziehung   
Mit Aussagen aus der Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus

Lieux franciscains   
Les Carceri

50 ans de vie religieuse: un parcours inattendu   

Buenos Aires: de Bergoglio à François   

La Cantate Santiagueña: hommage aux François   

Deux méditations du calendrier de l'Action de Carême   
De l'amour patient et la création des animaux

Depuis 54 ans: «Nous partageons»   

Champions du monde du commerce équitable   
Le label Max Havelaar propose plus de 2000 produits

Le shopping est épuisant   
Une biographie

Action de Carême: proche des gens   
Entretien avec Patrick Renz, nouveau directeur de l’Action de Carême

Pourquoi un jésuite a signé l’initiative   
Invitation à signer

Initiative pour des multinationales responsables   
La résistance non-violente

Le peuple guatémaltèque se défend   
La résistance non violente

Une blessure au cœur de la Terre-Mère   
L’Action de Carême défend les droits humains

Pérou: Résistance contre les mines   
Seule une minorité profite des énormes bénéfices

La foi chrétienne est présente dans notre monde   
Interview avec l’éthicien social Thomas Wallimann

Franziskanische Orte   
Eremo delle Carceri

Alle sind stolz auf «ihren» Papst   
Ein Exklusiv-Bericht aus Buenos Aires

Kaleidoskop   
Ewald Beck – Kapuizner in Albanien -Medien

Zwei Medationen aus dem Fastenopferkalender   

Seit 54 Jahren: «Wir teilen»   

Weltmeister im fairen Handel   
Vom Max-Havelaar-Gütesiegel mit über 2000 Produkten

Shoppen ist anstrengend   
Eine Biografie

Fastenopfer: nahe bei den Menschen   
Gespräch mit Patrick Renz, neuer Fastenopferdirektor

Warum ein Jesuit die Konzerninitiative unterzeichnet   

Globale Unternehmen: globale Verantwortung   
Einladung zum Unterschreiben

Das guatemaltekische Volk wehrt sich   
Gewaltfreier Widerstand

Der Leib von Mutter Erde wird verletzt   
Fastenopfer verteidigt Menschenrechte

Peru: Widerstand gegen Minen   
Nur wenige profitieren vom Bergbau

Christlicher Glaube findet in unserer Welt statt.   
Interview mit dem Sozialethiker Thomas Wallimann

Kirchenblog von Walter Ludin   

www.franziskanisch-gfs.ch   

Les lieux franciscains   
La Portioncule à Assise

Kaléidoscope   
Nouvelles/ Nécrologie

Les leurres de la mégapole   
Action de Noël 2015

Une statistique des mariages 2001–2013   
Témoignage par les chiffres sur le mariage et la religion

Quand les différences rapprochent   
Quand Afrique de l’Ouest et le Valais s’unissent

«Si l’un de nous était fondamentaliste, cela ne fonctionnerait pas»   
Les valeurs d’un agnostique et d’une chrétienne

Isabelle rayonne au pays du soleil levant   
Du Chablais à Osaka: le bonheur au pays du soleil levant

Plus que jamais d’actualité au coeur de l’Eglise et de la société   
Les Equipes Notre-Dame et le fruit de leurs expériences

Dieu réunit ceux qui s’aiment, mais ...   
Un musulman et une chrétienne tentent leur chance

Une aventure sans guide de survie ...   
Où les couples interreligieux trouvent-t-ils de l’aide?

Franziskanische Orte   
Porziunkula in Assisi

Kaleidoskop   
Nachrichten/Medien/Schnappschüsse

Wenn die Mega-Stadt lockt   
Weihnachtsspende 2015

Religionen wieder unter sich?   
Aussagen einer Statistik zum Thema Heirat und Religion

Wenn Unterschiede die Menschen näher zueinander bringen   
Wenn Ostafrika und das Wallis sich näherkommen

«Wäre einer von uns fundamentalistisch, ginge es nicht»   
Die Werte eines Agnostikers und einer Christin

Isabelle strahlt im Land der aufgehenden Sonne   
Vom Waadtland nach Osaka (Japan)

Gemeinsam glauben einüben   
Auf dem Glaubensweg der Ehe

Gott vereint die, die sich lieben, aber …   
Muslim und Christin versuchen ihr Glück

Ein Leben ohne Ratgeber-Literatur   
Wo bekommen interreligiöse Paare Hilfe?

Les Lieux franciscains   
San Damiano

Méditation   

Nouvelles du couvent de Fribourg   

Séjour chez les Clarisses françaises d’Assise   

Comment pouvons-nous rencontrer humainement l’étranger?   

Dans la forêt des spiritualités   
Interprétation des possibles

L’Abbaye de Saint-Maurice et la mission   
Interview avec le Chanoine Guy Luisier

«Nous vivons de la même marmite»   
Cuisiner consolide la communauté

Bolivie: une claire option pour la jeunesse   
Le travail des enfants comme point fort

Zen-Meditation: «S'asseoir en silence»   
Interview avec le jésuite Niklaus Brantschen

Une Maison pour 5+3 religions   

Apprendre - lâcher-prise – prier   
Interview avec Michel Bollag sur la spiritualité dans le judaïsme

Gwenolé Jeusset: à la jointure de deux communautés   
Gwenolé Jeusset et l'islam

Qu’est-ce que la spiritualité franciscaine?   
L’Evangile interprété par François

Franziskanische Orte   
San Damiano

Kaleidoskop II   
Nekrolog – Nachrichten - Oase-W - Medien

Wie können wir den Fremden menschlich begegnen?   

Im Wald der Spiritualitäten   
Eine mögliche Auslegeordnung

Spirituelle Oase mitten in Zürich   
Zentrum für christliche Spiritualität

Seit 1500 Jahren ein spirituelles Zentrum   
Interview mit Chorherr Guy Luisier

«Wir leben aus dem gemeinsamen Kochtopf»   
Kochen fördert Gemeinschaft

Bolivien: Eine klare Option für die Jugend   
Jugendarbeit als Schwerpunkt

Zen-Meditation: «Sitzen in Stille»   
Interview mit dem Jesuiten Niklaus Brantschen

1 Haus 5+3 Religionen   

Lernen – loslassen – beten   
Interview mit Michel Bollag über Spiritualität im Judentum

Zeiten des Entdeckens, des Hinhörens und des Staunens.   
Gwenolé Jeusset und der Islam

Franziskanische Spiritualität   
Das Evangelium durch Franziskus gedeutet

Les Lieux franciscains   
La basilique Sainte-Claire d’Assise

Que serait l’Eglise sans communautés?   
Rencontre romande des religieux et religieuses

Audience papale à Rome   
Bonne humeur et ferveur au rendez-vous

Ordination diaconale à Mervelier   
Jour de fête pour les Capucins et le Jura pastoral

Les vagues de la vie se déchaînent   
De l’aspiration à la spiritualité

A coeur ouvert avec les requérants   
Solidarité vécue avec les immigrés

Haïtiens au Brésil: un défi empli de désespoir   
Chassés par un tremblement de terre

Tous des étrangers   
Le sommes-nous tous?

«La Maternité» transformée en résidence   
De la suite dans les idées …

Le Rencar: un espace d’écoute itinérant   
Le camping-car: un point de rencontre

Des chemins sans but ne sont pas le but   
Comme pèlerin et invité sur la terre

Amérique du Sud: une fascination
pour les Suisses
   
L’émigration comme aventure

Les émigrés à la rescousse du Sud   
Qu’en est-il aujourd’hui?

Franziskanische Orte   
Die Basilika Santa Chiara in Assisi

Kaleidoskop   

Es peitschen die Wogen des Lebens   
Von der Sehnsucht nach Spiritualität

Begegnungen werden sehr emotional   
Gelebte Solidarität mit Einwanderern

Haitianer in Brasilien: eine Herausforderung   
Vertrieben durch ein Erdbeben

Gleich fremd   
Sind wir alle fremd?

«Geburtswiege» wurde Herberge für Frauen   
Liebfrauenhof als Ort der Geborgenheit

Der «Rencar» – ein Ort, wo man zuhört   
Treffpunkt Campingwagen

Ziellose Wege sind nicht das Ziel   
Als Pilger und Gast auf Erden

Südamerika – eine Faszination für Eidgenossen   
Auswandern als Abenteuer

«Vagabunden» retten den Süden   
Vom «Reisen» in der heutigen Zeit

Les Lieux franciscains   
Basilique Saint François à Assise

Les JMJ de Suisse les 2 et 3 mai à Fribourg   

Feu et Joie c’est fini!   

Cuba D’espoir et de confiance   

Fr. Romain Marchon   

Les nouveaux moines dans le désert des grandes villes   
Paris et ses «moines de la ville»

Qui sont les capucins?   
Extraits de la lettre: «Identité et appartenance des Capucins» de Mauro Jöhri

Nouvelles communautés franciscaines   
Interview avec Fr. Beat Pfammatter

Une vie toute entière pour les marginalisés   
Ministère auprès des personnes atteintes de surdité

Rencontres avec les handicapés et les malades   
Engagement de longue durée en Papouasie-Nouvelle-Guinée

Former les aveugles et malvoyants   
Le «Sonnenberg» de Baar

La communauté franciscaine des Soeurs de Baldegg   
L’art de s’adapter au nouveau et à l’inattendu

Les femmes font l'histoire   
Grands succès dans les domaines de l’éducation et de la santé

Les religieuses et religieux sont des prophètes!   
D’un mouvement de protestation au monachisme

Quel est le rôle des consacrés?   
Un état des lieux

Franziskanische Orte   
Basilika San Francesco

Kaleidoskop II   
Medien – Brief - Impressum

Kubas Kirche geht zu den Menschen   
Von Hoffnung und Zuversicht

Kaleidoskop I   
Nachrichten - Reisen

Die «neuen Mönche» der Grossstadt-Wüste   
Paris und seine «Stadtmönche»

Wer sind die Kapuziner?   
Aus dem Rundbrief «Identität und Zugehörigkeit der Kapuziner» von Mauro Jöhri

Neue franziskanische Lebensgemeinschaften   
Interview mit Bruder Beat Pfammatter

Menschen am Rande   
Gehörlosenseelsorge im Bündnerland

Feinfühlige Begegnungen mit Behinderten und Kranken   
Langjähriger Einsatz in Papua-Neuguinea

Blinde und Sehbehinderte bilden   
Der «Sonnenberg» in Baar

Die franziskanische Gemeinschaft der Baldegger Schwestern   
Wie sich auf Neues und Unerwartetes einstellen

Frauen gestalten Geschichte   
Grosse Leistungen in den Bereichen Bildung und Gesundheit

Ordensleute sind Prophetinnen und Propheten   
Von einer Protestbewegung zum Mönchstum

Welche Aufgaben haben die Orden?   
Eine mögliche Auslegeordnung

Missionskalender 2016   

«Questions à une amie»   
Interview avec Nathalie Dupré

Marguerite Bays: laïque franciscaine stigmatisée   

Bel exemple de solidarité oecuménique à Rio   

Fr. Blanchard Wernli (1929–2014): un Frère tout à tous   

Signez la pétition pour le climat   

La «durabilité»: effet de mode ou ligne directrice?   
Nouvel agenda pour les objectifs mondiaux de développement

Les droits des poules?   

Même des tripes sucrées   

Afin que nous puissions tous vivre   
Notes sur la tenture de la faim

Plus-value pour notre nourriture   
Le gaspillage alimentaire pris au sérieux

Chrétiens unis pour la Terre   
Quatre déclarations sur le jeûne

De la nécessité de jeûner   
Une renaissance du jeûne?

Les agriculteurs en crise   
De l’autonomie perdue

Des armes pour lutter contre les changements climatiques   
L’engagement de Poliner Augustin en Haïti

Dieu nous invite à la table de la réconciliation   
Une nouvelle conception du monde et de l’homme

«schiefe Fragen»   
Interview mit Urban Schwegler

Kirgisien   

Kaleidoskop   
Mit Berichten aus dem franziskanischen Ordensleben

Unterschreiben Sie die Klima-Petition   

«Nachhaltigkeit»: Modewort oder Leitlinie?   
Neue Agenda zu globalen Entwicklungszielen

Hühner-Rechte?   

Es gäbe auch süsse Fastenkutteln   
Ein Rezept aus der Kapuzinerküche

Damit wir alle leben können   
Hinweis zum Hungertuch

Mehr Wertschätzung für unsere Nahrungsmittel   
Die Essensverschwendung ernst genommen

Die Schönheit des Fastens neu entdecken   
Vier Aussagen über das Fasten

Von der Notwendigkeit des Fastens   
Eine Renaissance des Fastens?

Die Bauern in der Krise   
Von der verlorenen Eigenständigkeit

Kampf gegen Klimawandel   
Das Engagement von Poliner Augustin auf Haiti

Gott ist unser Brot   
Ein neues Welt- und Menschenbild

Questions à une amie   

Nouvelles des Frères   

Fr. Abel Bossy (1921-2014)   

Guido Schäffer: un surfeur bientôt Saint   

L’Association de Frère Régis Balet   
25 ans d’activité en faveur des missions au Tchad

«Ma motivation est la joie de la Bonne Nouvelle»   
Interview avec Werner Sutter, assistant pastoral

Cathrin Quirin, membre du Synode du Canton de Berne   
Une laïque engagée

Les actions symboliques ont quelque chose de mystérieux   
La liturgie n’est pas un travail, la liturgie est un don

«Vivre ensemble», option de l’Eglise qui est au Jura   

Plus de jeunes dans l’Eglise   

De l’envie de partager sa foi   
Eliane Quartenoud UP Ste Claire

Assistantes pastorales: des Romandes témoignent   
Anne Thierrin UP St Barnabé

Un nouveau visage d’Église   

L’apostolat des laïcs   
Situation des laïcs dans l'église

A la recherche de laïcs   
A la recherche de laïcs

«schiefe Fragen»   
Interview mit Patrick Hächler

Kaleidoskop   
Nachrichten, Medien ...

Im Gedenken an einen grossen Kapuzinerbischof   

Meine Motivation ist die Freude an der Frohen Botschaft   
Interview mit Werner Sutter, Pastoralassistent

Eine Laiin in kirchlicher Leitungsverantwortung   
Cathrin Quirin, Synodalin der Landeskirche Bern

Symbolhandlungen sind speziell und haben etwas Geheimnisvolles   
Liturgie ist kein Job, Liturgie ist ein Geschenk

«Gemeinsames Leben» ist das Motto der Kirche im Jura   
Eine Pastoralassistentin schildert ihre Aufgaben.

Sich verschenken und in den Dienst anderer stellen   
Mein Wunsch: Vermehrtes Engangement junger Menschen in der Kirche

Es hat mich zum kirchlichen Engagement hingezogen   
Von der Lust mit andern den Glauben zu teilen

Wir sind mit Freude und Engagement dabei   
Frauenpower im Einsatz – drei Frauen der Westschweiz erzählen

Örtliche Gemeinschaften geben der Kirche ein neues Gesicht   
Poitiers – ein neues Pfarrei-Modell?

Das Apostolat der Laien   
Auslegeordnung zur Stellung der Laien in der Kirche

Auf der Suche nach den Laien   
Wer oder was sind sie?

«Questions à un ami»   
Interview avec Jean Aeby

Ordination diaconale des Frères Satish et Kiran   

Centrafrique: «Nous ne pouvons que rester ...»   

Quand les missionnaires du Sud viennent en Europe   

Fr. Matern Marty   
Vénéré comme un saint

Mgr Olivier Maradan   
Capucin fribourgeois aux Seychelles

Lutter pour survivre   
Enfants sous le pont de l’autoroute

Le charisme des laïcs fait fleurir la communauté   
«L’engagement des laïcs»: un soutien de l’Eglise

Aide pour les victimes du typhon   
Indescriptibles conséquences de la catastrophe

Les Philippines et les catastrophes   
Joie de vivre malgré le traumatisme

Siegfried Schneider   
Avocat des Mapuche chiliens

Edgar Maranta   
Evêque missionnaire en Tanzanie

Etats-Unis: de nombreux jeunes religieux   
Une fondation suisse

1500 Capucins indiens   
Frère Georges et «ses» Indiens

Antoine-Marie Gachet   
Ethnologue, linguiste et collectionneur

Les capucins suisses et la mission   
Un regard sur l’histoire des capucins

«schiefe Fragen»   
Interview mit Barbara Streuli

Kaleidoskop- Nachrichten   

Wenn aus dem Süden Missionare zu uns kommen ...   

Matern Marty   
Als Heiliger verehrt

Olivier Maradan   
Bischof auf den Seychellen

Kämpfen, um zu überleben   
Kinder unter der Autobahnbrücke

Die Charismen der Laien bringen die Gemeinde zum Blühen   
«Laienbeauftragte»: eine Stütze der Kirche

Hilfe für die Opfer des Taifuns   
Unbeschreibliche Folgen der Zerstörung

Die Philippinen und die Katastrophen   
Lebensfreude trotz Armut

Siegfried Schneider   
Advokat der chilenischen Mapuche

Edgar Maranta   
Missionsbischof in Tansania

USA: zahlreicher Ordensnachwuchs   
Eine Schweizer Gründung

1500 indische Kapuziner   
Bruder George und «sein» Indien

Antoine-Marie Gachet   
Ethnologe, Sammler und Sprachforscher

Schweizer Kapuziner und die Mission   
Ein Blick in die Kapuzinergeschichte

«Questions à un ami»   
Interview avec Olivier Schöpfer

Nouvelles de nos Frères indiens   

L’Oasis des vétérans: havre de paix de fidèles compagnons   

Inde: une «parodie de justice»   

Jérôme Kerviel: «Le Pape est un phare qui montre le cap»   

Même un petit effort compte   
Justice et égalité des chances

Sœurs paix et colère   
François d’Assise et «ses» joies

Village de la Paix: un pont sur la Sarine   
Un projet pour enseigner la paix

Suggestions pour les Sœurs et les Frères   
Sur l’engagement pour la justice, la paix et la protection de la création

«Franciscans International» aux Nations Unies   
A l’oeuvre pour la paix

Justice et paix dans le sport: une grande farce   
Est ce que le sport unit vraiment les hommes?

Liberté et justice derrière les murs et les barreaux?   
Expériences vécues par Soeur Iniga

La justice me montre aussi mes limites spirituelles   
Existe-t-il une réponse franciscaine?

«schiefe Fragen»   
Interview mit Erika «Alberta»

Eine eindrückliche Missionsgeschichte   

Kaleidoskop   
Nachrichten, Medien, Briefe

Auch ein kleiner Einsatz zählt   
Gerechtigkeit und Chancengleichheit

Schwester Pax und Bruder Zorn   
Franz von Assisi und «seinen» Frieden

Eine Brücke über den Röstigraben   
Friedensdorf in Broc - ein Versuch, Frieden zu lernen

Anregungen für Brüder und Schwestern   
Zum Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung

Friedensarbeit an der UNO   
Über die Arbeit von Franciscans International

Gerechtigkeit und Frieden im Sport – eine grosse Posse?   
Verbindet der Fussball Völker?

Freiheit und Gerechtigkeit hinter Mauern und Gittern?   
Erfahrungsbericht von Schwester Iniga

Gerechtigkeit zeigt mir meine Grenzen – auch spirituell   
Gibt es eine franziskanische Antwort?

Questions à un ami   
Interview avec Jean-François Fournier

Kaléidoscope   
Nouvelles des frères Proposition de lecture sur le Pape François Souffle d’Assise: calendrier avril – juin 2014

La perle du professeur de math   

Fr. Bernard: gardien du couvent de Fribourg   

Que pense Jean Ziegler du Pape?   
Interview avec le sociologue et politicien fort connu mondialement

Ah, voilà le Suisse   
Interview avec Frère Mauro Jöhri

Martino Dotta: «Le frère des pauvres»   
Frère Martino au service des marginalisés

Arnaud Bédat en Argentine   
Interview avec le journaliste Arnaud Bédat

François d’Assise et François de Rome   
Nom d’un programme de réforme et de gouvernement?

François vu par un prêtre capucin   
Impact sur la vie de la paroisse

Prédication évangélique par le Pape François   
Le dialogue pour s’approcher des êtres humains

Défaire soigneusement les noeuds   
Un nouveau style de Rome

Schiefe Fragen   
Interview mit Barbara Streuke

Kaleidoskop   
Nachrichten/Medien

Was hält Jean Ziegler von Papst Franziskus?   
Interview mit dem weltbekannten Soziologen und Politiker

Ah, der Schweizer kommt   
Interview mit dem Generalminister Bruder Mauro Jöhri

Ein Schweizer Franziskus   
Bruder Martino im Einsatz für die Randständigen

Ein VatikanKenner packt aus   
Interview mit dem Journalisten Arnaud Bédat

Franziskus von Assisi und Franziskus von Rom   
Name als Reform- und Regierungsprogramm

Papst Franziskus aus der Sicht eines Kapuzinerpfarrers   
Auswirkungen auf ein Pfarreileben

Evangelisch predigen nach Papst Franziskus   
Dialog als Zugang zum Menschen

Knoten sachte und aufmerksam lösen   
Zum neuen Stil aus Rom

«Questions à un ami»   

Bouvier théatre Nuithonie   

G. Delaloye, faiseurs de secrets   

Fr. Rotzetter St François   

Franciscans International: une ONG qui donne de la voix   

Au cours des 20 dernières années, la vie professionnelle a subi de profondes mutations.   
Extrait du livre «Restes» de Karl Kloter

Loisirs en statistiques   
Des changements dans la vie professionnelle offrent plus de loisirs

Les déchets sont un matériau précieux   
Un marché insolite pour les créatifs

Du coton au vêtement   

L’Afrique finance-t-elle le monde?   
L'argent non taxé reflue vers l'Europe

«Donnez-leur quelque chose à manger»   
La prière seule ne soulage pas la faim

Signez la pétition   
Appel pour une production équitable des vêtements

«Ne lésinez pas sur les vêtements»   
La Poste et sa politique de vêtements

Les travailleurs n’ont aucun droit   
Interview avec Shatil Ara du Bengladesch

Les agriculteurs découvrent le patrimoine des générations passées   
Technique de culture traditionnelle en Afrique de l'Ouest

Quel monde pour la génération future?   
On recherche de l'eau pure et de la bonne terre

Schiefe Fragen   
Interview mit Andrea Kuster

Kaleidoskop   

Die Träume arbeitender Menschen   
Auszug aus dem Buch «Reststände» von Karl Kloter

Wer tut was in der Freizeit?   
Wandel im Berufsleben bringt mehr Freizeit

Abfall wird wertvolles Material   
Der Materialmarkt für Kreative

Von der Baumwolle zum Kleid   

Finanziert Afrika die Welt?   
Unversteuerte Gelder fliessen zurück nach Europa

Gebt ihr ihnen zu essen   
Nur Beten hilft Hungernden wenig

Unterschreiben Sie die Petition   
Aufruf zur fairen Kleiderproduktion

«Sparen Sie den Franken nicht bei der Bekleidung»   
Die Post und ihre Kleiderpolitik

Arbeiterinnen haben kaum Rechte   
Interview mit Shatil Ara aus Bangladesch

Bauern entdecken das Erbe vergangener Generationen   
Traditionelle Landwirtschaftstechniken in Westafrika

Welche Welt vererben wird den Nachkommen?   
Reines Wasser und gute Erde sind gesucht

Questions à un ami   

Kaléidscope   

JMJ de Rio: un témoignage émouvant   

Choeurs d’église et Bene Merenti   

Les Chanteurs à l’Etoile   

En vélo sur l’Amazone   
Une aventure hors du commun

Ode à la créativité d’un enfant   
Déjà entrepreneur à 9 ans

Aphorismes   

Chanson pour la mer   

Le bienêtre en sept leçons   

Conseils d’un capucin ermite   

Rechargez l’énergie vitale   

Culture du passe-temps aussi inutile que futile   

Véritables loisirs?   
Quelques propositions

Loisir selon Wikipedia   
«Temps durant lequel nul n’est besoin de travailler»

Instants   

Avoir le temps   
«Le temps appartient seulement à celui qui peut en perdre»

Schiefe Fragen   

Kaleidoskop   

Mit dem Velo auf dem Amazonas   
Ein ungewöhnliches Abenteuer

Lobgesang auf die Kreativität der Kinder   
Mit neun Jahren schon ein Konstrukteur

Quergedanken   

Ein Tag am Meer   

Sieben mal Wohlbefinden   

Anregungen eines Kapuziner-Einsiedlers   

Lebensenergien tanken   

Müssigkeitskultur   

«Echte» Freitzeit?   
Ein paar Vorschläge

Was ist Freizeit?   
Zeit, in der jemand nicht arbeiten braucht

Augenblicke   
Auch Ewgikeit ist nur ein Moment

Wie kriege ich Zeit?   
«Zeit hat nur, wer auch Zeit verschwenden kann.»

Franziskuskalender 2016   
Wo kämen wir hin ...

«Questions à un ami»   
Interview avec François-Xavier Amherdt

Toujours et encore la mission   

Kaléidoscope   
Fr. Benjamin Kabongo

Fr. Francis du Malawi   
Les actes fortifient notre foi

Malawi   
«Le cœur de l’Afrique hospitalière»

Dimanche de la mission universelle: une action d’envergure   
La tradition du dimanche de la Mission Universelle

La canne blanche et le tandem lui tiennent compagnie   
Malvoyant, Antoine Müller croque la vie à pleines dents.

Aider les autres, toujours et encore   
La joie et l'enthousiasme de Béatrice Prax-Meyer

Réussir sa vie, c’est aussi accueillir sa mort   
François et Claire relient la vie à la mort

De la maladie au salut   
Jésus précurseur de l’aumônerie

Que fait une démente sur l’autoroute?   
Interview avec un aumônier de l’hôpital

Les défis de l’aumônier d’hôpital   
Entre professionnalisation et spiritualité

L’aumônerie: une diaconie à la société   
Processus de changements dans l’aumônerie de l’hôpital

«schiefe Fragen»   
Michaela Zurfluh

Kaleidoskop   
Nachrichten, Medien, Briefe, Meditation

Seelsorge mit Hand und Fuss   
Besuch in Malawi

Malawi: «Das warme Herz Afrikas»   
Porträt eines unbekannten Kleinstaates

Eine grossartige Aktion   
Zum Weltmissionssonntag

Der weisse Stock und das Tandem begleiten ihn stets   
Behindert: Antoine Muller lebt voll und ganz

Den anderen helfen immer und immer wieder   
Mit Feuer und Freude gegen das Leiden der Menschen

Begeistertes Leben heisst auch den Tod willkommen   
Franziskus und Klara verbinden das Leben mit dem Tod

Da führte einer Menschen vom Unheil zum Heil   
Jesus und seine Krankenseelsorge

Was tut eine demente Frau auf der Autobahn ohne Adresse, Telefon   
Interview mit einem Spitalseelsroger

Herausforderung Spitalseelsorge   
Zwischen Professionalisierung und Spiritualität

Diakonie wird Aufgabe der Gesellschaft   
Veränderungsprozesse in der Spitalseelsorge

Questions à un ami   
Interview avec Père Guy Gilbert

Kaléidscope   

JMJ de RIO 2013: méga «teuf» avec le Pape François   

Le 17e Festival des familles à Sion   
Ambiance festive et ferveur

Des repères le long du chemin – histoire africaine   

Amies du silence – soeurs de la ville   
Un jour au couvent de Bregenz

Les relations à l’autre marquent aussi la vie de Claire   
La richesse des relations des saints stimule

Conflits, désirs et responsabilités ... une réflexion   
Quatre thèses du Dr. Marshall Rosenberg

Chapelle Bardi témoigne de la vie sociale de François   
Les saints nous en apprennent beaucoup

Les tendances sociales en Suisse   
Le capital réparti de manière toujours plus inéquitable

La fraternité n’existe que si on l’ose   
Frère François solidaire avec les pauvres

Sunnehügel: «Un foyer temporaire»   
Une maison d’accueil

Où les marginalisés trouvent un havre de paix   
L’engagement diaconal comme un indicateur pour une Eglise crédible

Le salut dans la rencontre   
La rencontre de Marie et Elisabeth caractérise la pastorale de proximité

Schiefe Fragen   
Interview mit Birgitta Aicher

Kaleidskop II   
Meditation

Kaleidoskop I   
Nekrolog, Nachrichten, Medien

Zeichen am Weg – eine afrikanische Geschichte   

Freundinnen der Stille – Schwestern der Stadt   
Ein Tag im Kloster Bregenz

Auch Brieffreundschaften prägten Klaras Leben   
Der Beziehungsreichtum der Heiligen regt an

Auf der Suche nach Gefühlen, Sehnsucht und Verantwortung   
Vier Thesen von Marshall Rosenberg

Franz von Assisi kannte auch gescheiterte Beziehungen   
Die «Barditafel» zeigt 20 Lebensszenen des Heiligen

Gesellschaftliche Trends in der Schweiz   
Das Kapital verteilt sich immer ungerechter

Beziehung wird nur, wenn man sie wagt   
Bruder Franz – solidarisch mit den Armen

« …ein vorübergehendes Zuhause»   
Sunnehügel: Haus der Gastfreundschaft

Wo randständige Menschen ein Stück Heimat finden ...   
Diakonisches Engagement als Gradmesser für eine glaubwürdige Kirche

Heil entfaltet sich in der menschlichen Begegnung   
Die Begegnung von Maria und Elisabeth prägen die Seelsorge der Nähe

Questions à un ami:   
Interview de Roman Ambu?hl-Ru?timann

Main qui prend ou main qui donne   

Livre/Lettres des lecteurs   

Fr. Imier Montavon   

Kaléidoscope   
Bethléem: paix et affrontements

Juste retour des choses   
Les frères indiens en Suisse

Les enfants portent l’avenir en eux   

Sur les pas de Fr. Joseph Thamby   
A la tombe de Fr. Joseph Thamby

Bifurcation   
Malgré la séparation, besoin de solidarité et de communauté

Mariage avec grains de riz jauni au curry   
Mariage à l’indienne

Une chasse au trésor   
Une autre philosophie de vie

Un havre de paix pour les Intouchables   
Un village uniquement réservé aux Intouchables

Lueurs d’espoir malgré tout   
Emouvantes histoires d’enfants

Un paysage religieux diversifié   
Inde: le berceau des religions

«schiefe Fragen» mit Roman Ambühl-Rütimann   

Kaleidoskop II   

Kaleidoiskop I   

Eine bunt durchmischte Brüderschar   
Indische Mitbrüder der Schweiz

Kinder tragen die Zukunft in sich   

Ein Laie bringt die gute Nachricht   
Am Grab von Joseph Thamby

Aus einer Provinz werden zwei Provinzen   
Trotz Trennung braucht es Solidarität und Gemeinschaft

Hochzeit mit Curry und gelben Reiskörnern   
Heiraten auf indisch

Der Schweizer lernt vom Inder   
Die anderen Lebensphilosophie

Ein Hort für die Unberührbaren   
Ein eigenes Dorf für die Ureinwohner

Knospen der Hoffnung im grauen Alltag   
Berührende Kindergeschichten

Eine vielfältig religiöse Landschaft   
Indien - die Wiege von Religionen

«Questions à un lecteur»   
Interview avec Antoine Muller

Au cœur du monde pour annoncer l’Evangile   

La mission dans un monde multiculturel   

Profession perpétuelle de Fr. Jean-Luc   
Fête à relever parce que rare

Quand un philosophe approche saint François   

Visite de Benoît XVI au Liban   

Tchad: Expulsion de Mgr Michele Russo   

Méditations sur la tente de Carême   

Jean Ziegler: «Nous les laissons mourir de faim»   

Glencore dans le collimateur   
Plus de transparence exigée

Action de Carême: Yvonne Buschor   
Retraite bien méritée

Pourquoi l’aide au développement?   
La réalisation de conditions de vie équitables

La justice renforce la crédibilité   
La bienveillance ne suffit pas

Guatemala: combat pour la «Mère Terre»   
Sentiments d`estime de soi contre violence d`Etat

Brésil: la lutte pour la terre   
Loin des conditions d`esclavage

L’accaparement des terres génère la famine   
La terre fertile devient objet de spéculations

«Dieu a donné la terre à tous les humains»   
Nouvelle vision d`une réforme agraire

«schiefe Fragen»   
Interview mit Antoine Muller

Gedicht   
von Anke Maggauer-Kirsche

Kaleidoskop II   
Medien, Briefe

Tropenhaus Wolhusen   

Kaleidoskop I   
Nachrichten

Meditationen zum Hungertuch   

«Wir lassen sie verhungern»   
Zum neuen Buch von Jean Ziegler

Rohstoff-Riesen im Visier   
Mehr Transparenz gefordert

Was bewirkt die Arbeit des Fastenopfers?   
Zum Abschied von Yvonne Buschor

Wozu Entwicklungshilfe?   
Die Verwirklichung fairer Lebensbedingungnen

Gerecht macht glaub-würdig   
Wohltätig sein genügt nicht

Guatemala: Kampf um «Mutter Erde»   
Mit Selbstwertgefühlen gegen die staatliche Gewalt

Brasilien: Kampf um Land   
Weg von sklavenartigen Verhältnissen

Landraub verursacht Hunger   
Fruchtbares Land wird zu Spekulationsobjekt

«Gott übergab die Erde allen Menschen»   
Neue Vision einer einer Landreform

«Questions à un frère»   
Interview avec Frère Niklaus Kuster

En lutte pour une planète plus humaine   
Ensemble, c’est possible

800e anniversaire de l’Ordre des Clarisses   
Vivantes pour Le louer

Une rencontre des jeunes Capucins en Europe   
Fraternelle et constructive

Pauline Marie Jaricot   
Une femme hors du commun

Le récit de la Nativité selon le Coran   
Les musulmans ont aussi leur histoire de Noël

Un spectacle de Noël dans la «Ville des roses»   
Spectacle unique des chanteurs à l’étoile

Marché de Noël   
Peut-on acheter du confort?

Partout mais plus jamais à la maison   
Nous vénérons surtout la Vierge Marie

Cadeaux pour les non chrétiens   
Les amis et la famille sont au centre

Un poulet pour les bons amis   
Noël est multireligieux

On partage la joie de la fête   
Noël dans la transformation

La Chine devient aussi mondiale et célèbre Noël   
Noël est kitsch et public

Nouveau départ et retour en même temps   
Un voyage dans une autre culture

A Noël on n’économise pas   
Le chant et la joie sont essentiels

Lama et alpaca dans la crèche   
C’est Noël en été

Sapin de Noël, crèche ou cadeaux?   
Noël, une fête emplie de symbolique!

«schiefe Fragen»   
Interview mit Bruder Niklaus Kuster

Kaleidoskop   
Nachrichten, Medien, Kurs, Impressum

Die Weihnachtsgeschichte aus dem Koran   
Auch die Muslime haben ihre Weihnachtsgeschichte

Ein Krippenspiel für die Rosenstadt   
Von einem speziellen Sternsingerspiel

Ein Markt für Weihnachten   
Kann man Behaglichkeit kaufen?

Überall, aber nicht mehr zu Hause   
Gottesdienste zu Ehren Mariens

Geschenke für Nichtchristen   
Freunde und Verwandte stehen im Mittelpunkt

Ein Huhn für gute Freunde   
Weihnachten ist multireligiös

Man teilt die Freude des Festes miteinander   
Weihnachten im Wandel

Auch China wird globaler und weihnächtlicher   
Weihnachten ist kitschig und öffentlich

Neuanfang und Heimkehr zugleich   
Eine Reise in eine andere Kultur

An Weihnachten wird nicht gespart   
Gesang und Fröhlichkeit sind massgebend

Lama und Alpaca stehen an der Krippe   
Im Sommer ist Weihnachten

Tannenbaum, Krippe oder Geschenke?   
Weihnachen, ein Fest voller Symbolik!Dieser Einführungsartikel macht einen historischen Streifzug durch die Frömmigkeitsgeschichte. Es geht dabei nicht um theologische Fragen und Erkenntnisse, sondern um das Fest von Weihnachten und seine wichtigsten Symbole.

«Questions tous azimuts»   
Interview avec Elie Foffo Menkem

Kaléidoscope   

Passerelles dans une société multiculturelle   
Comment s’y retrouver?

Les impulsions franciscaines au dialogue interreligieux   
François d’Assise fut un précurseur

Le pouvoir des mots   
Une Africaine témoigne

«On se doit d’en parler aussi aux autres»   
La culture africaine de la parole

La vie des capucins en Tanzanie   
Généreux et hospitaliers

«Parce que tous les gens sont égaux»   
Rencontre avec des jeunes tanzaniens

Femmes en Tanzanie   
Excursions dans l`Eglise catholique

Le florissant monastère des Capucines   
Au pied du Mont Kilimandjaro

Des paroles et des actes   
Qu’est ce que la journée mondiale des missions?

Tanzanie: une mosaïque géante   
Excursions dans l`Eglise catholique

«schiefe Fragen»   
Interview mit Elie Foffo Menkem

Kaleidoskop   

Franziskanisches Gespräch der Religionen   
Franz von Assisi und der interreligöse Dialog

Die Kraft des Wortes   
Eine Schwarzafrikanerin erzählt

«Man muss halt miteinander reden»   
Afrikanische Gesprächskultur

Franziskanisch-kapuzinisches Leben in Tansania   
Grosszügig und gastfreundlich

«Weil alle Menschen gleich sind»   
Begegnung mit tansanischen Jugendlichen

Frauen in Tansania   
Weitgehend gleichberechtigt

Blühendes Kloster der Kapuzinerinnen   
Am Fusse des Kilimanjaros

Von Worten und Werken   
Worum geht es am Weltmissionssonntag?

Tansania: ein riesiges Mosaik   
Streifzüge durch die Katholische Kirche

Questions à un ami   
Interview de Martin Schwitter

Impressum   

Carnaval et entrée en Carême   

Présence capucine à Madagascar   

Une Bonne Nouvelle à partager   
Le chemin de la parole

Attention, il y a ici des soeurs allemandes à l’œuvre!   
Impressions d’une mission

Les migrations entraînent des changements de société   
Les immigrants contribuent au développement de leurs pays.

«Nous vivons ici entre deux cultures»   
Alfredo Marcovic se sent chez lui en Suisse.

Un ex-tenancier de bar, assistant pastoral   
Franc Doda n’a pas un grand bureau mais un téléphone cellulaire qui chauffe.

«Ici, je vis parmi les gens»   
Une véeritable pastorale se penche également sur les conditions de vie.

Pardonner au lieu de se venger   
Urgence pour la capacité de pardonner aux autres

Les jeunes femmes ont une conception différente de la vie   
Sr. Violette Motra a travaillé à la fois en Suisse et en Albanie pour le royaume de Dieu.

La Bible encore que partiellement traduite en albanais   
L’évêque Avgustini Lucjan de Bistum Sapa était travailleur immigré en Suisse

Le martyre de l’Eglise au long des siècles   
Les chrétiens albanais ont dû se battre encore et encore pour défendre leurs croyances.

L’Albanie capucine   
Saint François avait déjà visité la région

«schiefe Fragen»   
Interview mit Romain Julmy

Kaleidoskop   
Nachrichten, Medien, Briefe

Achtung, hier sind deutsche Schwestern am Werk!   
Impressionen von einer Missionstation

Migration fördert den gesellschaftlichen Wandel   
Emigranten tragen zur Entwicklung ihre Heimatländer bei.

«Wir leben hier zwischen zwei Kulturen»   
Alfredo Markovic fühlt sich in der Schweiz zu Hause.

Vom Barkeeper zum Pastoralassistenten   
Franc Doda hat kein grosses Büro, aber ein Handy, das heiss läuft.

«Hier lebe ich unmittelbar bei den Leuten»   
Echte Seelsorge schaut auch auf die Lebensbedingungen der Menschen.

Blutrache kann versöhnt werden   
Ernstfall für die Fähigkeit, anderen Menschen vergeben zu können.

Jüngere Frauen haben ein anderes Lebenskonzept   
Sr. Violette Motra arbeitete sowohl in der Schweiz als auch in Albanien fürs Reich Gottes.

Die Bibel ist noch nicht vollständig ins Albanische übersetzt   
Bischof Avgustini Lucjan vom Bistum Sapa war früher Gastarbeiter in der Schweiz.

Das Martyrium der Kirche durch die Jahrhunderte   
Albaniens Christen mussten immer wieder neu für ihren Glauben einstehen.

Albanien aus einer Kapuzinerperspektive   
Schon Franziskus bereiste das Gebiet.

Questions-réponses d’un lecteur   
Romain Julmy

Impressum   

Echange et partage à Missio et chez nous   
Une visite-éclair de deux évêques du Nicaragua

«L’esprit d’Assise»   
Une suite du Concile Vatican II

Ils se sont «indignés!»   
Un sermon prophétique de l’Avent 1511

«Mourir, ce n’est pas pour Dieu et les siens»   
Une approche de la résurrection

Trouver des signes de résurrection au quotidien   
Un chemin qui conduit à la foi chrétienne

Croire en une vie après la mort n’est pas évident   
Réflexions du Nouveau Testament

Vivre ici et maintenant – Espérance en la justice   
Réflexions de l’Ancien Testament

Se libérer de son endettement   
Se relever, c’est sa seule chance

Il s’offre une autre vie   
Oser risquer la chance de sa vie

Des métaphores pour appréhender la résurrection   
Escargot et lion sont des symboles qui nous parlent

«schiefe Fragen»   
Interview mit Romain Julmy

Kaleidoskop II   
ite-Leserreise, Briefe, Meditation, Vorschau, Impressum

Kaleidoskop I   
Nachrichten, Medien

«Sterben gilt nicht für Gott und seine Kinder»   
Eine Annäherung an die Auferstehung

Im Leben Zeichen der Auferstehung finden   
Ein meditativer Weg zum christlichen Glauben

Der Glaube an ein Leben nach dem Tod ist nicht selbstverständlich   
Bilder aus dem Neuen Testament

Leben hier und jetzt – Hoffnung auf Gerechtigkeit   
Bilder aus dem Alten Testament

Aus der Schuldenkrise wieder herausgefunden   
Wieder aufzustehen war das einzig Vernünftige.

Ein zweites, geschenktes Leben   
Eine 50-zu-50-Überlebenschance verändert.

Bilder schaffen Verständnis für die Auferstehung   
Tiere als Sinnbilder für das, was unsere Vorstellungskraft übersteigt.

Questions tous azimuts   
Interview avec Walter Steffen

Découverte de l’Inde   
Impressions de voyage

In memoriam: + Fr. Paul Vouillamoz   
Un «saint» Frère au milieu de nous

Jubilé à la Cathédrale de Lausanne   
Célébrations à Lausanne et Berne

Donner une voix à la durabilité   
«A Voice in Rio»: une action de la campagne de carême

Collage   
Les femmes blanches, elles aussi, nourrissent le monde

Conflit autour de l’apartheid   
Une étude provocatrice

Max se bat pour les petits paysans   
La Suisse, championne du commerce équitable.

Carême – un plaidoyer pour moins de viande! Pourquoi?   
Pourquoi réduire notre consommation?

Eradiquer la faim et la pauvreté   
Un défi colossal pour les Nations Unies

Pas de justice sans égalité   
Comment sortir de l‘endettement?

Personne ne doit souffrir de la faim   
Un soutien durable sauve des vies

Femmes et hommes: mêmes droits   
Ne sont-ils pas « à l’image de Dieu »?

«schiefe Fragen»   
Interview mit Walter Steffen

ite-Leserreise, Meditation, Impressum/Vorschau   

Kaleidoskop II   
Nachrichten, Medien, Briefe

Kaleidoskop I   
Tansania: blühende Kapuzinerprovinz

Collage   

Streit um Rassentrennung   
Eine provokative Studie über die Apartheid in Südafrika.

Max kämpft für die Kleinbauern   
Schweiz als Weltmeister im Fairen Handel.

Fastenzeit: Plädoyer für weniger Fleisch   
Wir müssen den Fleischkonsum reduzieren.

Hunger und Armut halbieren   
Eine gewaltige Herausforderung für die UNO

Solidarität gegen den Hunger   
Neue Wege aus Verschuldung gesucht.

«Niemand muss hungern»   
Nachhaltige Hilfe kann Leben verändern.

Frauen und Männer: gleichberechtigt   
Sind Frauen und Männer ein «Abbild Gottes»?

Interview   
avec Daniel Ess

Méditation   
Redonner leur dignité à l’homme et à son travail

Des frères malgaches   
Au couvent de formation de Fribourg

Des visages souffrants   
Des cris qui s’élèvent jusqu’à Dieu

Un travail qui va changer leur vision du monde   
Des jeunes Tessinois se mouillent pour les Haïtiens

Manque de travail   

Travail manuel   
Fiche interchangeable

Ecole   
Réflexions croisées

Travailler de ses mains   
Saint François et le travail

Transport   
Aphorismes du travail

Industrie   
Le travail crée la communauté

Le commerce   
Le travail, une bénédiction

Tâches domestiques   
Message oecuménique

Travaux agricoles   
Cultiver avec plaisir le jardin d’Eden

Charge   
Liberté et travail/Uhuru na kazi

Le travail pour être homme   
Le travail est là pour l’homme

«schiefe Fragen»   
Interview mit Daniel Ess

Kaleidoskop II   
Medien, Briefe, Tansania-Reise, Vorschau, Impressum

Kaleidoskop I   
Fremdartiges Indien, Nachrichten

Arbeitslosigkeit   
Arbeitssuche

Handarbeit   
Austauschbare Schräubchen

Schule   
Quergedanken

Bauen   
Franziskus und die Arbeit

Transport   
Arbeits-Aphorismen

Industrie   
Arbeit schafft Gemeinschaft

Markt   
Der Segen der Arbeit

Essensbereitung   
«Wort der Kirchen»

Landwirtschaft   
Den Pardiesgarten mit Lust bebauen

Kopfarbeit   
Uhuru/Freiheit und Kazi/Arbeit

Arbeit gehört zum Menschsein   
Die Arbeit ist für den Menschen da

Solidarität mit den Kleinsten   
Ihre Weihnachtsspende 2011

Kinder: staunen - lachen - lernen   
ite – Die Eine-Welt-Zeitschrift – weltoffen – franziskanisch – engagiert

Interview   
avec Martina Kreidler-Kos, DE-Engter

Meditation   
Toi Seigneur

Les sectes en Amérique latine   
Un phénomène qui prende l’ampleur

Se faire à tout et tout à tous   
Suite de l’interview avec Mgr David Zywiec

Un double mandat missionnaire   
Deux fois cinq ans pour Fr. Bernard Maillard: une palette d’expériences

Pour une juste solidarité en réseau   
Un objectif pour MISSIO-Suisse

Les Capucins au Nicaragua   
Dans l’esprit de François, au service de la pastorale

Une Créole présente à tous   
Sr. Paulette, Franciscaine de Marie, de la Guinée française, en service au Nicaragua

Une Eglise dans les marais   
Mgr David Zywiec, américain d’origine polonaise, nous dit tout sur le Vicariat de Bluefields

Mgr Pablo Schmitz: Un modèle de la mission   
Un Capucin américain, d’origine allemande, épouse son Eglise

Une rencontre éclair   
Un coup de coeur pour la paroisse de Siuna

Un diacre rempli d’espérance   
36 ans au service de la paroisse d’El Rama

Le Nicaragua, un pays plein de contrastes   
Deux mondes en quelque sorte entre la côte Pacifique et Atlantique

«schiefe Fragen»   
Interview mit Martina Kreidler-Kos, Engter/Deutschland

Kaleidoskop II   
Medien, Briefe, Impressum ...

«In Kibera ists familiärer und offener»   
Ein Erfahrungsbericht aus dem grössten Slum Afrikas

Kaleidoskop I   
Nachrichten ...

Ansprechen, was gerne übersehen wird   
Bernard Maillard – 10 Jahre bei Missio

Die Kleinen und Unbedeutenden nicht vergessen   
Ein Netzwerk für die Menschen und die Schöpfung.

Die Kapuziner in Zentralamerika   
Die junge Kapuzinergeneration im Dienste der Pfarreiseelsorge.

Nicht mehr Bildung, aber Pastoral ist gefragt   
Neue Tendenzen für die missionarische Arbeit

«Unsere Seelsorge hängt massgeblich von den Laien ab»   
Interview mit Kapuzinerbischof David Zywiec über das Vikariat Bluefields.

Leben unter schwierigen Bedingungen   
Ein Kapuzinerbischof lebt inmitten sozialer und politischer Herausforderungen.

Damit sich der Glaube weiterentwickeln kann   
Jugendliche bauen ein Netzwerk von Solidarität.

Vom Krieg geprägte Pfarreiarbeit   
Seit 36 Jahren im Dienste der Pfarrei von El Rama

Feste feiern sie trotz der verbreiteten Armut   
Die belebte Vergangenheit der Katholischen Kirche in Nicaragua.

Solidarisch mit Arbeitslosen   
An den Ufern des Neuenburger Sees

Genügend Arbeit für alle?   
Hintergründiges zum Fastenopfer 99

«Solidarität schafft Arbeit»   
Beispiele für solidarisches Handeln

Barfuss-Doktoren am Amazonas   

Siedler und Indios   
Kirche kämpft für die Schwachen

Ecuadors Amazonas-Gebiet   
"Boa" bedroht Indios

Armut in Brüderlichkeit   
Aus dem Schlussdokument von Assisi

Solidarität in den Zeiten der Globalisierung   
Die Armut glaubwürdig leben

Vom Süden in den Süden   
Indische Kapuziner in Simbawe

Arm werden, um solidarisch zu sein   
Franziskus und Klara kämpfen um ihre Armut

Strassenkinder   
Kämpfen, um zu überleben

Ist Krieg ein Kinderspiel?   
Über 300 000 Kindersoldaten

Kinder: Reichtum der Armen   
Einblicke in den Kinderalltag

Tansania: Insel des Friedens   

Wie ein Kontinent verachtet wird   

Wie wird die Armut halbiert?   
Kritisches zu einem UNO-Gipfel

Wie ernst nehmen wir die Kinderrechte?   

Rückendeckung für kenianische Frauen   
Ein Projekt des Fastenopfers

Der barmherzige Samariter   
Franziskanische Gemeinschaft in Tansania

Aufbruch zu den Ursprüngen   
FG der deutschen Schweiz

Der weltliche Orden des heiligen Franz   
Eine christliche Gesellschaft

Geld mit Geist   

Wege aus der Verschuldungsfalle   
Riesiger Schuldenberg im Süden

Die geschenkte Atempause   
Vom Glück, gestürzt zu sein

Auf Spurensuche   
Indische Erinnerungen an Anastasius Hartmann

Vereinigung der Gegensätze   
Indische Impressionen

Indien - doppelt belichtet   
Ein Land, das nicht zu begreifen ist

Neue kirchliche Ämter   
Was die Bischöfe dem Papst sagten

Das Palaver   
Afrikanischer Weg zur Entscheidungsfindung

Arm und umkämpft   

Massaker in Mozambique   
Drei italienische Kapuziner ermordet

In Auschwitz umgebracht   
Der selige Kapuziner Anicet Koplin

Das «Jahrhundert der Märtyrer»   
Für Glaube und Gerechtigkeit

Was machen die Kapuziner mit ihrem Geld?   

Regiert Geld die Welt?   

Warum braucht das Geld neue Noten?   

Glauben in der (ehemaligen) DDR   
Blick über die Grenze

Ende der Volkskirche?   

Die Schweiz: Missionsland?   

Tansania verändert sich   

Neue Horizonte   
In einer anderen Welt

Tansania   
Urgeschichte - Sozialismus - Konflikt um Sansibar

Die Kapuziner im Libanon   
Einheit in der Vielfalt

Das Mosaik der Kirchen   

Libanon   
Land nach dem Bürgerkrieg

Ingenieur im Dienst der Kirche   
Als Freiwilliger im Tschad

Wo die Geister wohnen   
Ausbildungsort der Kapuziner

Im Herzen Afrikas   
Zentralafrikanische Republik

Wie werden wir manipuliert?   

Wer interessiert sich für Afrika?   
Medienprojekt des Fastenopfers

Geld regiert die Medienwelt   

Texte von Anke Maggauer-Kirsche   

Aus den Heiligen Schriften der Hindus   

Bilder aus Indien   

Verschleierte Frauen   
Der Kopftuchfrage auf der Spur

Heilsereignis Koran   

Was ist Islam?   
Versuch einer Beschreibung

Die Bibel der Unterdrückten   
Basisgemeinden in Amazonien

Pachamama und _Apu Taytayku   
Indianische Theologie in Lateinamerika

Als Gast bei den Indios   
Junger Kapuziner überwindet Vorurteile

Virus bedroht die Südsee   
Papua Neuguinea

Baldegger Schwester kämpft gegen die Krankheit   
Aids im Busch

28 Millionen Infizierte   
Aids in Afrika

Zum 200. Geburtstag eines Bischofs   
Anastasius Hartmann (1803 - 1866)

Die Armut Südafrikas und die Schweiz   
Interview mit Kardinal Wilfrid Napier

Konflikte unter den Teppich kehren?   
Kommunikation schafft Frieden

Schweizer Kapuziner helfen Indien   
Dank Anastasius Hartmann

Das Ideal der Gewaltfreiheit   
Indien und der Friede

Der Hinduismus und andere Religionen   
Toleranz und Desinteresse

Musik in Afrika   

Frauen in Afrika   

Verzaubert von Afrika   

Schule für die Ärmsten   
Ein Zimmer und drei Klassen

Begegnung der Religionen   
Unterschiede als Chance

Mauritius – eine Paradiesinsel?   

Gewaltfrei Konflikte austragen   
Konkrete Anregungen

Welche Jugend? Welche Gewalt?   
Zum Beispiel im Leimental SO

Wurden die Jugendlichen gwalttätiger?   
Meinungen und Hintergründe

Afrika: faszinierender Kontinent   
Der Korrespondent des Tages-Anzeigers erzählt

Faire Spielregeln – auch im Welthandel   

Globale Solidarität sichert Leben   
Aus dem Grundlagentext des Fastenopfers 2004

Brückenschlag Bosnien-Schweiz   
Gelungenes Projekt der Suchtprävention

Pionierin der Suchtprävention   
Baldegger Schwester Madeleine Schildknecht

Bosnien: Wo bleibt der Friede?   
Unheilbare Wunden

Dialog mit dem Islam   
Gespräch mit Kardinal Polycarp Pengo, Dar es Salaam

«Wir arbeiten Hand in Hand»   
Tansanische und Schweizer Kapuziner

Ujamaa: «Afrikanischer Sozialismus»   
Ein vielfach missverstandenes Ideal

Kontemplative Kapuzinerinnen   
Erfolg dank dem Buddhismus

Missionar einer Minderheit   
Einblick in eine junge Kirche

Das Bergvolk der Karen   
Eine bedrohte Zukunft

Das Weltgericht   
Eine Meditation von Ludwig Bertsch

Der Sämann   

«Steinzeitlich» modernes Leben malen   
Die Sicht eines afrikanischen Künstlers

Mehr als ein Klaps auf den Hintern   
Gewalt gegen afrikanische Frauen

Dem Frieden eine Chance geben   
Kirche als Friedensstifterin

«Gewalt hat nicht das letzte Wort»   
Grundlagentext zur Fastenzeit

In den Gefängnissen von Hongkong   
Ein Gefangenenseelsorger erzählt

«Romtreue» und «Abtrünnige»   
Zweigeteilte chinesische Kirche

«Reich der Mitte»   
China kurz belichtet

Sonnengesang   

Umgeben von der Schöpfung   
Ohne Sonne kein Leben

Licht aus dem Dunkeln   
Zur Botschaft des Sonnengesangs

Islam in Indonesien   
Eine Hoffnung

Schweizer Pioniere auf Borneo   

Die Uni des Kapuziner-Bischofs   
Lino Panizza und die Jugend

Pastor Fritz von Pusat Damai   
Ein Luzerner auf Borneo

Wir sind Weltmeister   
Fairer Handel

Eine zwiespältige Rolle   
Die Schweiz bei den WTO-Verhandlungen

Ich träume …   

In Kirchen träumen   

Editorial des Redaktors   

Muslime und Christen   
Ein nicht einfaches Verhältnis

120 Nationen – eine Kirche   
Wie leben die Katholiken in Arabien?

Vereinigte Arabische Emirate/VAE   
Von der «Piratenküste» zum Paradies

Abwechslungsreiche Tage in Qatar   

Kindern Schulunterricht ermöglichen   
Der Weg führt über die Mütter

Alles dreht sich um Rinder   
Die Zebus bringen Ansehen

Gebärden des Glaubens   
Sakramente trennen, Rituale verbinden

Heilige Bücher der Christen   
Was bedeutet die Bibel?

Christentum - ein Steckbrief   

Ein Papst als Prophet   
40 Jahre Ezyklia «Populorum Progressio»

Weltmeisterin im fairen Handel   

Arbeit mit oder ohne Peitsche   
Eine Stimme aus Brasilien

Madonna del Sasso   
Berühmter Tessiner Wallfahrtsort

Maria: Vorbild für Jugendliche   

Maria im Neuen Testament   

Männer im schiefen Licht   

«Man nennt mich Mama Zero»   
Probleme unabhängiger Frauen

Was wäre Afrika ohne Frauen   
Ohne Frauen würde Afrika verhungern. Aber rechtlich haben die Männer das Sagen, bisher wenigstens.

Ein Krieger bekehrt sich   

Wir alle sind Kirche   
Die Diözese Mendi lebt

Aus dem Editorial   

Wenn Menschen auswandern   
Was tut FI für Migranten?

Abschied von der Menschenrechts-Kommission   
Es lebe der Menschenrechts-Rat

Eine Stimme für die Schwachen   
Franciscans International/FI

Lichtblicke für blinde Kinder   
Austausch zwischen Balti und Baar

Bauern kämpfen um Land   
Die brasilianischen Landlosen-Bewegungen

«Gemeinden bilden – Glauben leben»   

Warum Giraffe und Nashorn den lieben Gott besuchten   

Tierreichtum in Bedrängnis   
Afrikas Wildtiere

«Dem Tier gebührt besondere Ehrfurcht»   
Tiere aus biblischer Sicht

Tamilenseelsorger im «Alpenparadies»   
Gefühl von Freiheit und Glück

Traumatisierte Kinder   
Der Krieg in Sri Lanka zeigt Folgen

Religiöse (Dis-)Harmonie   
Die Rolle der Religionen im Bürgerkrieg

Auch wir müssen befreit werden   
Impulse aus Kolumbien

Jugendarbeit durch Zirkus   
Gegen Teufelskreis der Gewalt

Mutiger Bischof   
«Institutionalisierte Gewalt»

Viele Völker – eine Kirche   
Anmerkungen aus der Sicht des Neuen Testaments

Auswandern oder Revolution   

In der Kirche ist niemand fremd   

Taten statt Worte   
Was ist zu tun?

Nachhaltige Kirchen   
Kirchliches Umweltnetzwerk/ECEN

Eine neue Vision der Erde   
Leonardo Boff und die Schöpfung

Aussage von Celano   

Wasser auf dem Planeten Erde   
Ein knappes Gut

Edito des Redaktors   

Kapuzinerinnen in Stans   
Franziskanische Spiritualität im Frauenkloster

Typisch franziskanisch   
Gerechtigkeit, Friede und Bewahrung der Schöpfung/GFS

Frauenleben im Klosterkreis   
Klöster haben oft eine franziskanische Zentrumsfunktion

Die Moschee   
Sozialer Versammlungsort

Christliche Minderheit unter Muslimen   
Lebendige Gemeinschaften

Die Muslime sind mit uns verwandt   
Islam-Christentum: viel Gemeinsames

In Nahost wird weiter gemauert   
Sichtbare und unsichtbare Hürden

Kirchen in unruhigen Gewässern   
Glauben hat sich in den letzten Jahren verändert

Wir sind keine Volkskirche mehr   
Die Sinus-Milieu-Studie verändert kirchliches Handeln

Glauben sortieren   
Eine Einführung in die Sinus-Milieu-Kirchenstudie

Werden die Bauern fair behandelt?   
Gespräch mit dem Napf-Biobauern Jules Rampini

Preis ist nicht die erste Frage   
Interview mit einer Frau, die zupacken kann

Oma Nellie wird schuldenfrei   
Gerechtigkeit dank Spar- und Kreditgruppen

Mauerbilder   

Erinnerungen an die Berliner Mauer   

Priester sein lässt sich überall   
Wie Kulturaustausch Glauben verändert

Gott ist uns Bruder geworden   
Franziskanische Ecksteine des Christseins im 3. Jahrtausend

Die Gegenwart als Herausforderung   
Ein Interview mit Willi Anderau, dem Regionaloberen der Deutschschweizer Kapuziner

Wer ist schuld am Elend Afrikas?   
Selbstkritische Gedanken eines Afrikaners

Demokratie heisst Mitverantwortung   
Kommission «Gerechtigkeit und Frieden»

Als Gast in Togo   

Franziskus bewegt Leben   
Hundert Jahre Franziskus im Film

Statt «Tarzan» «Bodhi Dharma»   
trigon-Filme: die Welt zu Gast

Bilder-Welten und Welt-Bilder   
Eine Reise von Sri Lanka in die Schweiz und nach Afrika

Enfants: s’émerveiller – rire – apprendre   
frères en marche – Revue missionnaire des Capucins suisses

Interview   
avec Daniel Bena, Colombier/NE

Méditation   

Fr. Elie Donzallaz 1921–2010   

Indonésie: Chrétiens et Musulmans   

«Des hommes et des dieux» en temps de conflits   

L’africanisation de notre Mission   
La mission est aussi un chapitre de notre hiszoire de l’église.

Les premiers capucins tanzaniens   
Quatre jeunes tanzaniens entraient au noviciat.

Les chrétiens du Kenya sont en péril   
Tanzaniens et Kényans ne se ressemblent pas.

La corruption appauvrit de nombreux pays   
Une enquête sur la corruption politique

Les frères non­prêtres de moins en moins nombreux?   
Oberservations sur le développement de l’Ordre des capucins.

Tuiles «à la suisse»   
Interview avec Mgr Agapti Ndorobo sur les capucins suisses

Curé à Mchombe   
Fr. Gaudence Lyarum s’occupe de 20`000 à30’000 paroisses

Les sidéens, rejetés par la société   
Les catholiques sont à la fois migrants et minoritaires.

Les consultations médicales sont gratuites   
Quotidien de l’hôpital de Rhotia

Se plonger dans Nairobi   
Isabelle Keel a travaillé dans la clinique du Centre Ste Brigitte.

Der andere Blick – Kapuziner in Kenia und Tansania   
ite – Die Eine-Welt-Zeitschrift – weltoffen – franziskanisch – engagiert

"schiefe Fragen"   
Interview mit Daniel Bena, Colombier/NE

Kaleidoskop II   
Briefe, Medien, Impressum

Indonesien: Christen und Muslime   
Zwischen Hass und Harmonie

Kaleidoskop I   
Nachrichten ...

Die ersten tansanischen Kapuzinerbrüder   
Im April 1961 wurden erstmals vier afrikanische Novizen eingekleidet.

Afrikanisierung der europäischen Mission   
Mission ist ein Kapitel westlicher Kirchengeschichte.

Kenianische Christen leben gefährlich   
Die «Volksseelen» von Tansania und Kenia ticken unterschiedlich.

Wegen der Korruption sind viele Länder arm   
Eine Untersuchung über politsche Korruption aus afrikanischer Perspektive

Laienbrüder sterben aus   
Beobachtungen zur Entwicklung des Kapuzinerordens in Tansania

Dachziegel nach Schweizer Art   
Interview mit Bischof Agapiti Ndorobo über Schweizer Kapuziner in seiner Diözese.

Landpfarrer in Mchombe   
Der Kapuziner Gaudence Lyarun betreut etwa 20 bis 30’000 Katholiken in seinem Pfarreigebiet.

Von der Gesellschaft ausgestossen   
Die Katholiken sind in Arusha Einwanderer und Minderheit zugleich.

Allgemeine Konsultationen beim Arzt sind gratis   
Bauchschmerzen, Lungenentzündung, Malaria oder Aids sind oft die Diagnosen.

Eintauchen in Nairobi   
Die Pflegefachfrau Isabelle Keel erzählt über ihre Erfahrungen in der Klinik St. Bridget.

Abonnements   

Liens   

Links   

frères en marche – Revue missionnaire des Capucins suisses   

L’Europe pompe l’Afrique – Minerais et droits de l’homme   
frères en marche – Revue missionnaire des Capucins suisses

Interview   

La Bible ou le portable   
Pour nous y retrouver avec bonheur

Les jardins détruits de Likasi   
Un changement de décors pour les Soeurs Anuaritaines

Le jubilé de l’Action de Carême   
Evocation d’une conscience missionnaire

La religion: au service du développement?   
Un sujet encore trop souvent tabou

Richesses du sous-sol – Malédiction ou bénédiction?   
Quand les multinationales ruinent l’économie locale

La tenture au premier coup d’oeil   
Une prise de conscience renouvelée

Une mine d’or   
La Tanzanie n’en tire pas tout le profit

A l’heure de grands bouleversements politiques dans le monde arabe   

L’évasion fiscale fait perdre des milliards   
Les pays riches en matières premières toujours plus pauvres.

Trésors du sol et droits de l’homme   
«A l’un le trésor, à l’autre la souffrance»

Si le Napf était péruvien … il serait exploité   
Une transposition pour situer la problématique.

Droit à l’alimentation et exploitation minière   
En RDC, quelles actions entreprendre à cet égard?

«schiefe Fragen»   
Interview

Europa räumt Afrika aus – Bodenschätze und Menschenrechte   
ite – Die Eine-Welt-Zeitschrift – weltoffen – franziskanisch – engagiert

Kaleidoskop   
Nachrichten, Briefe, Medien ...

Das Fastenopfer wird 50   
Ein missionarischer Aufbruch

Schaden oder nützen Religionen?   
Religion – ein Tabuthema ausserhalb der Kirche und Mission

Schäden für die Bevölkerung   
Internationale Firmen zerstören durch Minen die Lebensgrundlagen der Bevölkerung.

Auf Tuchfühlung mit Afrika   
Beschreibung des Hungertuches

Goldland Tansania   
Der ostafrikanische Staat besitzt äusserst wertvolle Goldminen.

Milliardenverluste wegen Steuerflucht   
Schädliche Steuerpraktiken transnationaler Konzerne machen arme Länder noch ärmer.

Bodenschätze und Menschenrechte   
«Des einen Schatz – des andern Leid»

Wenn der Napf ein Peruaner wäre … würde er abgebaut   
In Peru werden ganze Berge abgetragen, um Gold zu finden.

Kongos Bodenschätze werden ausgebeutet   
Trotz grossem Rohstoffvorkommen herrscht bittere Armut.

Abonnemente   

Interview   

In memoriam   
† Fr. Léon Mauron et † Fr. Léopold Perler

Pas d’avenir sans une solidarité plus conséquente   
Interview avec Fr. Ephrem Bucher, provincial des Capucins suisses.

La mission, d’abord une passion   
Fr. Bernard Maillard sur sa perception de la mission.

De l’Inde chez nous   
Fr. Boris Muther relate son expérience de l’accueil de Frères indiens.

De Tanzanie en Afrique du Sud   
Interview avec le Provincial des Capucins de Tanzanie.

Présente en Tanzanie depuis bientôt 150 ans   
L’Eglise s’y est implantée et y joue un grand rôle.

Présente en Tanzanie depuis bientôt 150 ans   
L’Eglise s’y est implantée et y joue un grand rôle.

30 ans d’heureux changements   
Expériences ecclésiales de Fr. Aloys Voide au Tchad.

Nonagénaire, elle rajeunit   
Du Courrier d’Afrique à Frères en marche aujourd’hui.

Vivre, croire et agir des Capucins suisses   
Lignes directrices des Capucins suisses.

Vivre, c’est changer   
François d’Assise a osé ce défi, il y a huit siècles.

frères en marche – Revue missionnaire des Capucins suisses   
Chères lectrices et chers lecteurs

Kaleidoskop   
Nachrichten, Briefe, Medien …

Indische Brüder studieren im Tessin   
Ein Erfahrungsbericht vom Kapuziner Boris Muther, Guardian vom Kloster in Lugano.

Kapuzinerbrüder aus Tansania leben heute in Südafrika   
Ein Interview mit Adelwald Itatiro, Provinzial in Tansania.

Bald feiert die katholische Kirche in Tansania ihren 150. Geburtstag   
Was ist aus der katholischen Kirche in Tansania geworden?

30 Jahre geglückter Wandel   
Erfahrungen mit der Kirche im südlichen Teil von Tschad.

Unsere Zeitschrift im Wandel   
Vom «Missionsboten» zu ite.

Leitbild der Schweizer Kapuziner   
Wir leben, glauben und handeln.

ite – Die Eine-Welt-Zeitschrift   
Das Magazin der Schweizer Kapuziner

Erst die Solidarität ermöglicht das Überleben des Ordens   
Interview mit Bruder Ephrem Bucher, Provinzial.

Mission ist Leidenschaft   
Bruder Bernard Maillard erzählt, wie er Mission versteht und lebt.

Verändern bedeutet nicht scheitern   
Vor achthundert Jahren schifft sich Franziskus ein.

ite – Die Eine-Welt-Zeitschrift   
Liebe Leserin, lieber Leser