ite/frères en marche
 

Ein anderes Leben zulassen   

Franziskus: Vom Luxuskaufmann zum Bettelbruder

«Ich habe lange Jahre gelebt, als ob es Christus nicht gäbe!» Franziskus überrascht. Fraglos ging seine Familie zu den Sonntagsund Festgottesdiensten. Ein Fernbleiben hätte sich in der mittelalterlichen Kleinstadt nachteilig ausgewirkt! Was meint der Lieblingsheilige des Christentums, den heute selbst Weltund Naturreligionen ehren, mit dieser Diagnose über sein Leben als Luxuskaufmann? Religiös unberührte junge Jahre? Eine Religiosität ohne Einfluss auf seine Praxis? Gottesdienste ohne Gotteserfahrung?

Vor der Kirche San Francesco in Assisi: Eine mächtige Erinnerung an Franziskus, den kleinen Bruder und nicht den erfolgreichen Ritter. | © Adrian Müller

documents