ite/frères en marche
 

Das Evangelium in balinesischer Gestalt   

Zwischen Akkommodation und Inkulturation

Im grössten muslimischen Land der Erde, Indonesien, konnte das Christentum erst in den letzten zwei Jahrhunderten Fuss fassen. Und christliche Kunst kam hier erst nach dem Ende des II. Weltkrieges so richtig zum Blühen.

Ketut Lasia: «Kreuzigung» Einer der zwei Bewaffneten unter dem Kreuz hat seine Lanze schon erhoben, um sie in Jesu Seite zu bohren. | © Volker Küster
Nyoman Darsane: «Blutregen» Die Bildfläche wird von der Präsenz des Gekreuzigten dominiert. | © Volker KüsterBild von Künstler I MujungCover: Zwischen Pancasila und Fundamentalismus

documents